Als ich noch kleiner war als jetzt, hab ich nie gewusst, was ich werden möchte, außer etwas größer. Hauptberuflicher Legospieler war eher ausgeschlossen, also begann ich einfach mal eine Lehre als Zerspahnungstechniker. Mit meinem ersten Weihnachtsgeld kam ich dann irgendwie auf die Idee, eine Kamera zu kaufen. Von da an war es dann klar. Noch nie hatte ich mich für etwas so sehr und so lange interessiert.
Von 2009 bis 2012 studierte ich an der FH-Salzburg MultiMediaArt im Bereich Film/Video. Bis heute produzierte ich unzählige Filme und Videos. Von Kurzfilmen über Werbevideos, Theateraufzeichnungen und Hochzeitsvideos bis hin zu ganzen Spielfilmen.
Ich fotografiere leidenschaftlich gerne Menschen und Tiere. Hochzeiten sind ja so faszinieren. Man lernt viele neue Menschen kennen, manchmal auch andere Kulturen. Es gibt rührende Momente und die Freude, wenn man tolle Fotos übergeben kann. Nicht nur die des Hochzeitspaares, sondern auch die eigene Freude, wenn man kritisch vor dem PC sitzt und sich trotzdem denkt, super, das ist ja wirklich toll geworden.
Bei Porträts sind die Möglichkeiten unendlich. Mit ihnen verbinde ich nicht nur Kreativität, sondern auch das Festhalten der Erinnerung. Seinen flauschigen Begleiter hat man nur eine kurze Zeitspanne im Leben, die schneller vorbeigeht, als man denkt (außer man hat eine Schildröte oder sowas, aber die ist ja auch nicht flauschig). Das musste ich selbst schon erfahren. Das betrifft aber Menschen genau so. Ich bin froh, dass Fotografie meine Leidenschaft ist, denn dadurch habe ich Bilder von Menschen, die ich jetzt so nicht mehr machen könnte. Einfach, weil seitdem Dinge passiert sind, Dinge einfach anders wurden.
Und Events, was sind eigentlich Events? Eine Hochzeit ist ja genau genommen auch ein Event. Aber ich meine damit eher Abschlussfeiern, Konzerte, Theateraufführungen, Filmdrehs usw. Das Tolle dabei ist, dass ich da nicht nur fotografieren kann, sondern das Event selbst ja auch noch mitbekomme. Also gibt's da meistens doppelt Spaß.
Zusammengefasst, die Arbeit mit Menschen, die Möglichkeiten die man hat, die vielen Welten, in die man damit eintauchen kann und auch die Freude, die man anderen machen kann. Applaus zu bekommen für einen Film, den man gemacht hat, das Leuchten in den Augen der Menschen, während sie ein Foto bewundern oder einfach nur ein ehrlich gemeintes Lob für die Arbeit, die man geleistet hat. Das treibt mich immer wieder an und motiviert mich weiter.

Petra & Jürgen

"Es hat alles bestens funktioniert, wir haben wunderschöne Fotos in einer eigens dafür vorgesehen Holzschatulle persönlich von Thomas überreicht bekommen. Ein sehr freundlicher, engagierter und kompetenter Hochzeitsfotograf, wir können ihn nur weiterempfehlen.“

Claudia & Daniel

"Ein Fotograf den man sich nur wünschen kann. Sehr freundlich bemüht und kompetent. Hammer Fotos."
Erfolge & Ausstellungen:
Im April 2018 habe ich in Hallstatt ein Foto gemacht, das in der darauffolgenden Photokina in Köln ausgestellt wurde. Ein paar ausgewählte Bilder eines Lost Place, den ich fotografieren durfte, wurden in einem Theater ausgestellt. Und 2019 schaffte ich es mit einem Foto in die Ausstellung "Menschenbilder Salzburg 2019", das es zusätzlich auch noch in die Hartlauer Fotogalierie in Linz geschafft hat.
In der ersten Ausgabe der Chip-Foto-Video Zeitschrift 2020 wurde mein Foto von unserem Kater Wickie gedruckt. Dieses Bild wurde auch in der Hartlauer Fotogalerie präsentiert.
Back to Top