Der Mensch droht den Planeten durch sein rücksichtsloses Verhalten immer mehr zu zerstören. Doch die Natur versucht stehts, alles im Gleichgewicht zu halten. So erschafft die Evolution eine Krankheit, welche die Menschen dazu zwingt, sich selbst zu vernichten. Wir haben keine natürlichen Feinde mehr. Wir können uns nur selbst aufhalten.
32 Jahre nach einer Pandemie existiert nur noch ein halbes Prozent der einst sieben Milliarden schweren Weltbevölkerung. Was die Krankheit auslöst, ist noch immer unbekannt. Sie lässt jegliches soziale Verhalten verschwinden, zerstört die Fähigkeit des logischen Denkens. Wenn der Verstand nicht mehr funktioniert, bleibt nur noch die Gewalt.
Bei diesem Projekt handelt es sich um einen Fake-Trailer. Also eine Vorschau zu einem Film, den es nie geben wird, da der komplette Film finanziell nicht leistbar wäre, der Trailer aber schon.
Denn Anstoß zu diesem Projekt gab nicht nur die Lust daran, der Fantasie wieder freien Lauf zu lassen, sondern auch das Interesse an der Weiterbildung in der Filmproduktion, auch mit Schwerpunkt auf CGI (Computer Generated Images). Der Film wird daher nicht nur real gefilmtes Bildmaterial, sondern auch viele VFX-Elementen (Visuell Effects) beinhalten.
Um die Produktion einfacher und die Geschichte dynamischer zu halten, ist der Film in drei Fragmente unterteilt:

Das gesamte Filmprojekt gibt es unter http://www.silerofilms.at/ueberlebendewiewir/

You may also like

Back to Top